Portrait_Thomas_Wendtland+98961+Kopie+4.jpg

Meine Arbeit wird von der Auseinandersetzung

mit archetypischen Formen und ihrer

zeitgemässen Interpretation bestimmt.

Dabei entstehen zeitlos elegante Objekte aus

Metall in Kombination mit Glas, Holz,

Stein, Leder oder Kunststoff.

Durch Drehung und irreguläre Biegungen des

Materials werden elementare Grundformen in

einen auratisierten Minimalismus überführt.

Das Experimentieren mit neuen Oberflächen

und der Verfeinerung spezieller Finishes führt

zur Entwicklung exquisiter Reisslacktechniken

und farbiger Metallisierungen.

Mich interessieren besonders ornamentale und

dekorative Elemente und deren Dekonstruktion.

 
 
Granddad  9 MB Kopie 3.jpg
 

Das Foto zeigt meinen Grossvater ca. 1908

und erstaunt mich immer wieder, denn die

frappierende Ähnlichkeit ist wie der Blick in

einen Spiegel.

Er entwickelte schweisstechnische Neuerungen

und hielt diverse Patente.

Meine Affinität zu Metall könnte also auch

einen genetischen Ursprungs haben.